ÜBER UNS

 
 

Vorgaukler film versteht sich als Zusammenschluss freischaffender Künstler und Designer aus unterschiedlichen Bereichen (Regie, Szenografie, Mediendesign, Musik), die gemeinsam Filme realisieren. Zwar sind Stephan Rixecker und Marian Korenika so etwas wie der harte Kern, der sich auch um die Produktionsfirma und Verwaltungssachen kümmert, doch stecken wesentlich mehr Köpfe hinter den Ideen und Projekten, die im wahrsten Sinne gemeinsam realisiert werden. Gemäß dem Motto: Viele Köpfe können weiter denken.

STEPHAN RIXECKER ist freier Autor und Regisseur und des öfteren auch als Produzent mitbeteiligt. In den letzten Jahren führte er bei verschiedenen Projekten Regie, so die Vorgaukler-Projekte „Armut und Edelweiß“ und „Munna“. Seine literarische Produktionen präsentiert er regelmäßig auf Lesungen wie der internationalen Kunstschau im PENG (Mainz) oder zuletzt im Kulturcafé COHRS (Mannheim). Im Theaterbereich wurde als letztes Projekt das Straßentheaterstück „Understanding Bahnhof“ mit dem Kollektiv SprachMuT am Heidelberger HBF aufgeführt.

MARIAN KORENIKA ist freier Szenograf, absolvierte sein Vordiplom in Szenografie & Ausstellungsdesign an der Staatl. Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und im Anschluss sein Szenenbild-Diplom an der Filmakademie Baden-Württemberg. Nach diversen Hospitanzen und Assistenzen an deutschen Theatern ist er seit 2014 primär als Szenenbildner beim Film tätig.

 

WEITERE MITGLIEDER

MATHIAS LANG studierte und arbeitet im sozialen Bereich, daneben ist er seit seinem 14. Lebensjahr aktiver Rapmusiker, u.a. mit den Gruppen SAARPREME und TELL, mit der letztes Jahr das Album „Das jüngste Mikrowellengericht“ erschienen ist. Neben zahlreichen anderen Projekten arbeitet er gerade mit SINOK an seinem neuen Soloalbum unter dem Pseudonym TRIP. Seine Liebe zum Kino hat ihn letztes Jahr zu VORGAUKLER geführt und so war es keine Frage, dass er exklusiv mit SINOK die Filmmusik für das Projekt „Munna“ liefert und sich auch weit über das Musikalische hinaus in dessen Umsetzung einbindet.

SINOK ist Beatmacher und Produzent. Musikalisch bewegt sich seine Musik zwischen klassischem HipHop und melancholischer Experimentalmusik. Neben zahlreichen Projekten mit seinem Rapkollektiv L.s.s.-Records arbeitet er immer wieder gerne mit unterschiedlichsten Künstlern zusammen, unter anderem auch mit der Saarbrücker Gruppe SAARPREME. Über TRIP kam schließlich der Kontakt zu den VORGAUKLERN zustande und er freut sich, beim Projekt MUNNA für die musikalische Vertonung zu sorgen.

 

SOWIE EINE GROßE GRUPPE WEITERER KREATIVER, immer im Fluss, wie ihre Ideen